Posted by on 21. März 2018

Gamification Arbeitsschutzunterweisung Arbeitssicherheit Arbeitsschutz Unterweisung

Gamification, also die „Spielifizierung“, ist zu einem Schlagwort im Bereich Wissens- und Innovationsmanagement in Unternehmen geworden. Dahinter verbirgt sich der Gedanke, spieltypische Mechanismen im Arbeitsalltag einzusetzen und dadurch die Motivation und Beteiligung der Mitarbeiter zu erhöhen. Insbesondere für die Vermittlung von Wissensinhalten in Form von Unterweisungen und Schulungen lässt sich das Konzept gewinnbringend einsetzen. In unserem kostenfreien Whitepaper erfahren Sie, was Gamification bedeutet und welche Spielmechanismen Sie für Ihre Unterweisungen nutzen können.
 

Jetzt Whitepaper herunterladen

Gamification aus wissenschaftlicher Perspektive

Der Begriff Gamification wurde vom britischen Programmierer Nick Pelling geprägt und erfreut sich seit einigen Jahren zunehmender Popularität. Zahlreiche Studien aus den Bereichen Psychologie, Informatik, Neurowissenschaften und Volkswirtschaft zeigen, dass Gamification-Konzepte enorme Potenziale zur Steigerung von Motivation und Kreativität bergen.

In der Motivationspsychologie wird zunächst grundlegend zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation unterschieden. Während Erstere durch interne Faktoren wie persönliches Interesse oder individuelle Herausforderungen hervorgerufen wird, sprechen externe Faktoren wie Belohnungen oder Preise die extrinsische Motivation an. Gamification-Konzepte haben das Ziel, beide Motivationsebenen zu aktivieren. Da Spiele Herausforderungen anbieten, den Wettbewerb fördern und Spaß machen (sollen), werden intrinsische Motivationsfaktoren bedient. Das Einbinden von Belohnungssystemen ermöglicht zudem die Steigerung der extrinsischen Motivation.Weiter gehen Wissenschaftler von grundlegenden psychologischen Bedürfnissen aus, welche die Verhaltensmotivation von Menschen beeinflussen. Beispielhaft seien hier Autonomie (Streben nach Selbstwirksamkeit und Kontrolle), Kompetenz (Schaffung von persönlichen Vorrausetzungen zur Interaktion mit der Umwelt) oder soziale Zugehörigkeit (Gruppenmitgliedschaften) genannt. Gamification spricht verstärkt soziale Bereiche an. In Spielen sollen sich die Teilnehmer untereinander messen, zusammen spielen und miteinander agieren. Das Einbinden von spieltypischen Elementen in nicht-spieltypische Spielumgebungen hat also die Funktion, die psychologischen Bedürfnisse von Menschen zu befriedigen. Dies ist auch für die Vermittlung von Lern- und Unterweisungsinhalten relevant.

Potenziale für die Arbeitsschutzunterweisung

Laut der DGUV handelt es sich bei Unterweisungen um themenspezifische Trainingsmaßnahmen im Sinne der Personalentwicklung. Sie haben das Ziel, Wissen zu vermitteln und die Mitarbeiter für ein sicheres und gesundheitsgerechtes Verhalten am Arbeitsplatz zu motivieren. Für die zu unterweisenden Teilnehmer sind diese Trainings jedoch zunächst eine reine Pflichterfüllung. Der Erfolg von Unterweisungen hängt demnach von verschiedenen Voraussetzungen ab, die sich auf drei Ebenen verorten lassen (Auszug aus dem IAG Report 1/2017):

Strukturen

  • Eine Unterweisung muss die Gesetzesanforderungen erfüllen.
  • Für die Durchführung einer Arbeitsschutzunterweisung müssen die technischen und organisatorischen Voraussetzungen gegeben sein.
  • Die Durchführung einer Arbeitsschutzunterweisung ist an die Kompetenzen und Fähigkeiten der Teilnehmer anzupassen.

Prozesse

  • Die Vermittlung der abgeleiteten Inhalte ist auf geeignete Art und Weise zu planen.
  • Die Beschäftigten müssen in angemessener Form aktiviert und motiviert werden.
  • Die Unterweisung muss einem roten Faden folgen, der für die Teilnehmer nachvollziehbar ist.

Ergebnisse

  • Die Teilnehmer müssen die Arbeitsschutzunterweisung als sinnvoll und nützlich erachten.
  • Die Teilnehmer sollen nach der Arbeitsschutzunterweisung entsprechendes Wissen erworben haben.
  • Das Gelernte soll am Arbeitsplatz angewendet werden.

Betrachtet man die Liste an Anforderungen für die erfolgreiche Arbeitsschutzunterweisung, lassen sich entsprechende Potenziale von Gamification-Konzepten erkennen. Insbesondere für elektronische Unterweisungen gibt es effektive Maßnahmen, welche die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter aktivieren und somit deren Motivation fördern können. In unserem kostenfreien Whitepaper stellen wir Ihnen verschiedene Spielmechanismen vor und geben wertvolle Hinweise für die Durchführung von Arbeitsschutzunterweisungen.
 

Jetzt Whitepaper herunterladen

Bitte aktivieren Sie Javascript, um alle Inhalte sehen zu können.
Vorschriften & Pflichten
Unterweisen & Schulen
Skills & Kompetenzen
Arbeitsmedizin & Vorsorge
Risiken & Gefährdungen
Motivation & Vernetzung
Dokumente & Daten