Unterweisen, Unterweisung, Unterweisungssoftware, Gefährdungsbeurteilung, Compliance Management

Posted by on 19. April 2017

Compliance-Quick-Tipp VerbandskastenSchon mal den Verbandskasten gecheckt?

Hierzulande legen die Unfallverhütungsvorschrift Grundsätze der Prävention (DGUV Vorschrift 1) und die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR A4.3) fest, welche Unternehmen wie viele Verbandskästen als Mindestausstattung für Angestellte vorhalten müssen. Die Befüllung regeln die Normen DIN 13157 (kleiner Verbandskasten) sowie DIN 13169 (großer Verbandskasten). Darüber hinaus entscheidet die individuelle Gefährdungslage im Unternehmen über eine zusätzliche Ausstattung.

Der Standort des Kastens muss allen Mitarbeitern bekannt und jederzeit zugänglich sein. Zudem muss er regelmäßig auf Zustand und Vollständigkeit geprüft werden. Besonders wichtig sind dabei steril verpackte Materialien. Alle Verfallsdaten sind zwingend zu beachten und veraltete Materialien unbedingt zu ersetzen. Im Allgemeinen wird eine Prüfung alle drei bis vier Wochen empfohlen.

Übrigens: Der Verbandskasten für KFZ (DIN 13164) ist nicht für den Einsatz im Unternehmen bestimmt.

Vergessen Sie nicht, dass kleine und große Verletzungen grundsätzlich im Verbandbuch dokumentiert werden müssen. Erledigen Sie das doch schnell und einfach mit dem elektronischen Handbuch von iManSys.

Jetzt mehr zum
Verbandbuch erfahren

Bitte aktivieren Sie Javascript, um alle Inhalte sehen zu können.
Info-Telefon
+49 (0) 371 4002080
Service Desk
Jetzt testen!
Vorschriften & Pflichten
Unterweisen & Schulen
Skills & Kompetenzen
Arbeitsmedizin & Vorsorge
Risiken & Gefährdungen
Motivation & Vernetzung
Dokumente & Daten